SuB Kultur e.V.

Tanz / Theater / Film / Interdisziplinäre Kunstprojekte 

2017

FOOTSTEPS AND FINGERPRINTS 18 - UNITED
Jugend Tanzfestival

am 24. und 25.3.2017, jeweils um 19 Uhr
in der TanzTangente, Ahornstr. 24, 12163 Berlin

Das Jugend-Kunst-Festival footsteps and fingerprints hat in den letzten 12 Jahren unzähligen jugendlichen Tänzern, Schauspielern, Performern, Musikern und Filmemachern eine Plattform geboten, um ihre Kunst vor einem Publikum zu präsentieren und kreative Kontakte zu knüpfen.

Auch dieses Jahr öffnet sich die Bühne für die nächste Generation an jungen Spiel- und Tanzwütigen!

Unter dem Motto „UNITED“ zeigen Jugendliche ihre Kreationen aus den Bereichen Tanz, Theater, Performance, Musik und Film!

Die CeWe 24, Jugendcompany der TanzTangente, unter der Leitung von Camilla Przystawski und Johanna Jörns zeigt an diesem Abend ihr neues Stück.


The Arrival, ein Tanztheater Projekt an der Kronach - Grundschule Berlin

Was treibt Menschen dazu alles zurück zu lassen und sich auf zum Teil gefährliche Reise in eine ungewisse Zukunft zu begeben?
Was passiert einem unterwegs?
Und was braucht es um an einem neuen Ort anzukommen?
Ausgehend von der Graphic Novel 'The Arrival' von Shaun Tan erzählen die TeilnehmerInnen eine Geschichte über Ungewissheit, Gefahr und vor allem über eins: Freundschaft.

Choreografie: Johanna Jörns
Choreografische Assistenz : Michael Mehje
Theater Workshop: Daniela Grosset

Aufführungen:
Freitag 17.3.2017 um 10:00 Uhr, 12:00 Uhr und 16:00 Uhr im Mehrzweckraum der Konach - Grundschule Berlin


TUMULT IN DER ZAUBERSCHULE
ein Tanzprojekt der 5c der Zinnowwald-Grundschule inspiriert durch die Ballade "der Zauberlehrling" von Goethe
 
Zwei Wochen lang bewegen, kreieren und tanzen die 24 Kinder der 5c rund um das Thema Zaubern und Wasser. Ausgangspunkt für die Entstehung des bewegten Bildmaterials ist dabei die Auseinandersetzung mit Goethes "Zauberlehrling".
Die Körper der Kinder verwandeln sich in rauschende Bäche und wieder zurück, setzen sich zu magischen Figuren zusammen und fluten die Bühne der Aula mit Wellen aus leicht fließenden Plastikplanen. Ob es ihnen wohl gelingt den missglückten Fluch zum stoppen zu bringen?
 
Aufführung: 26.1.2017 um 17 Uhr
Schülervorstellung: 27.1.2017 um 9 Uhr
Ort: Zinnowwald-Grundschule, Wilskistr.78, 14163 Berlin
 
Choreographie und Projektleitung: Selina Menzel
Assistenz: Paula More

MORPHING LINES   

Trailer anschauen

In ihrer  neuen Produktion morphing lines  beschäftigt sich die Choreografin Nadja Raszewski mit dem Phänomen der Linie,   Grenzlinie, Abgrenzung, Grenzüberschreitung.

Wer  bestimmt Grenzen, sowohl reale als auch innere und wann überschreiten wir diese mit unserem Handeln? Brauchen wir Grenzen? 

Was ist ein Mensch bereit zu tun für eine Idee, einen Glauben, eine Überzeugung?

Wann wird Handeln zum Wahnsinn?

Das  künstlerische Ergebnis dieser Auseinandersetzung ist ein crossover aus Tanzperformance und musikalischer Rauminstallation und wurde im Kunsthaus Dahlem, einem Museum mit wechselvoller Geschichte entwickelt und gezeigt. Ein idealer Ort für die Präsentation von morphing lines, das innerhalb bewegter Zeiten von Menschen- und politischen Strömen die Existenz von Grenzlinien hinterfragt.

Eine   Koproduktion der TanzTangente mit dem Kunsthaus Dahlem, in Zusammenarbeit mit der   tangente company, mejeh black, SuB Kultur e.V., University of Michigan und der Hochschule für bildende  Kunst Dresden.

Konzept / Choreografie / Künstlerische Leitung: Nadja Raszewski
Komposition / Percussion: Michael Gould, Anders Astrand
Tanz / Kreation: Sunia Asbach, Johanna Jörns, Selina Menzel, Jamie C. Mejeh, Michael Mejeh, Camilla Przystawski, Johannes Schuchardt,   Christina Wüstenhagen
Rauminstallation / Performance: Valeska Rein, Malcolm Tulip
Choreografischer Assistent: Darko Radosavljev
Kostüme: Birgit Strasser


'Der Traum vom Fliegen'

- ein Versuch, das Unmögliche möglich zu machen -

und ein Tanztheater Projekt der Klasse 5a der Kronachgrundschule Berlin.

Vorstellungen finden am Donnerstag, 26.01.2017 um 10.00, 12.00 und 16.00 Uhr statt.

Künstlerische Leitung: Camilla Przystawski, Assistenz: Michael Mejeh